Pfaffengut Plauen

Argenischer Tango



Herkunft des Namens

Der Ursprung der Bezeichnung Tango ist ungeklärt und umstritten. Erstmals in einem Wörterbuch erwähnt wird er im Diccionario provincial de voces cubanas von Esteban Pichardo aus dem Jahre 1836. Dort wird als Bedeutung angegeben: „Versammlung der aus Afrika neuangekommenen Neger, bei der diese zum Klang ihrer Trommeln und Pauken (tambores y atabales) tanzen.“ Die Trommel wird im Tango wenig, aber in der dem Tango verwandten Candombe häufig gebraucht. Auf der kanarischen Insel El Hierro gab es nach dem Breve diccionario von J. Corominas einen Tanz, der Tango genannt wurde. Da die Kanaren lange Zeit unter starkem portugiesischem Einfluss standen, könnte der Begriff sich vom portugiesischen Wort tanger (berühren, ein Instrument spielen) herleiten, das wiederum vom lateinischen Verb tangere abgeleitet ist. Der portugiesische Einfluss erklärt auch die Bezeichnung tango andaluz aus dem 19. Jahrhundert.[3] Es gibt die Theorie, dass sich der Begriff von tambo (von Quechua tampu) ableiten könnte. Dessen Bedeutung reichte im rioplatensischen Sprachgebrauch von Gasthaus bis Bordell oder „lärmendes Fest der Schwarzen“. So kam es 1808 in Montevideo zum Protest gegen los tangos de los negros, denen der Vizekönig Einhalt gebieten solle. Der Kunstkritiker Vicente Rossi schreibt dazu, dass a tocá tango bedeutete, sich zur Candombe zu treffen. Allerdings wurde der Begriff Tango zuerst in Europa auf Paartänze gemünzt. Bis in die 1920er Jahre wurden verschiedene Tänze mit diesem Namenszusatz versehen.



Plauen tanzt Tango

Tanzbegeisterte Plauener und ihre Gäste gestalteten im Pfaffengut einen Tangoabend.
Die gastfreundlichen Tänzer gestatteten dem Fotografen einen Blick auf das Geschehen in dem wunderbar gestalteten Veranstaltundraum. Danke.
Quelle Wikipedia [hier klicken]




 

Quelle Wikipedia/Argentinischer Tango

Tangoabend im Pfaffengut



Tangoschritte



Die Jugend Europas zu Gast

Zur Zeit herrscht auf dem Gutshof ein babylonisches Sprachgewirr. Jugendliche aus europäischen Ländern lernen unser Land kennen. Bis zum Wochenende arbeiten 36 junge Leute an einer Ausstellung mit selbst geschaffenen Exponaten. Die Holzbearbeitung gehört ebenso dazu wie Ton und Naturwolle. Alte Techniken lernen sie dabei kennen und wiklich überraschen schöne Exponate entstehen dabei. Mit großem Engegement bemühen sich die Mitarbeiter und 6 heimische Betreuer um hre Schützlinge, die ansonsten in der Plauener Jugendherberge untergebracht sind. Initiiert wurde disrs Projekt vom Plauener Verein Jugendstil e.V., der ansonsten ein Wohnprojekt für Azubis betreibt.
Für Plauen als Veranstaltungsort spricht , dass es hier eine Fülle kreativer Workshops gibt. für das Pfaffengut entschied sich der 1. vositzende Ronald Schönknecht vom Verein Jugendstil, weil hier die Atmosphäre stimmt und eine Superangbot an Workshops zu finden war. Nicht verschwiegen werden soll auch das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis.
die jungen Gäste lernen während ihres Aufenthalts viel Neues kennen, kommenmit Land und Leuten in Kontakt und die Verständigung klappt erstaunlich gut. Am Donnerstag wird ein Kulturabend mit Beiträgen der Jugendlichen geboten.



Plauen mitten in Europa



Junges Leben im alten Gut



Von Geburtstagsparty bis Hochzeit

Das Natur- und Umweltzenrum Pfaffengut Plauen hält nebrn der herrlichen Umgebung, und frischer Luft, eine Fülle von Angeboten parat, die sich an Schulen, Naturfreunde und Familien richten. So vergeht kein Wochenende, an dem nicht feste gefeiert wird. Sowohl das Jagdhaus als auch die verschiedenen Räumlichkeiten auf dem ehemaligen Gutshof werden rege genutzt für Projekttage, Symposien oder Familienfeierlichkeiten. Vor allem für die Kinder ist eine Übernachtung im Heu eine spannende Sache. Das Frühstück am darauf folgenden Morgen schmeckt dann besonders gut. in der folgenden Galerie ist einiges davon zu sehen.



Mit Kind und Kegel ins Pfaffengut

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Familientag

Am vergangenen Wochenende waren wieder einmal Familien mit Kimd und Kegeln zu einem unterhaltsamen Nachmittag in das Pfaffengut eingeladen. Neben vielen Produkten aus der gesunden Küche gab es einiges zu sehen und zu kaufen, was auch das Auge erfreute. Die Kleinsten vom Spiel-Spaß-Kimdertreff unterhielten mit Tanz und Theaterspiel das Publikum. Bei herrlichem Kaiserwetter vergingen die Stunden wie im Fluge und mancher wollte sich auch nach dem offzillien Ende nicht vom Pfaffengut trennen. Das Team erhielt die Plakette für ihre rührige Arbeit um den Erhalt der Fledermäuse. Dafür stehen die Schlafgelegenheiten und die Pflanzen im Bauerngarten, die nächtliche Insekten mit einem starken Dauft anlocken. Sehen Sie in der folgenden Galerie die vielfältigen Angebote für Jung und Alt.



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Pure Lebensfreude




 

Hilfestellung

Das Video startet automatisch. Falls nicht, klicken Sie aud das Startdreieck im unteren Teil des Bildfensters.